Kamulu

Der kleine Ort Kamulu mit seinen 15.000 Einwohnern liegt im Osten Kenias zwischen Nzambani und Mbitini im Bundesland Kitui. Der gesamte Bezirk umfasst ca. 100 qkm mit etwa 60000 Einwohnern. Die 300 km entfernte  Hauptstadt Nairobi ist in drei bis vier Autostunden zu erreichen. Entlang der Hauptstraße gibt es kleine Geschäfte, die eher Bretterverschlägen als Kiosken ähneln. Hier wird das zum Leben Nötigste verkauft. Die nächste Grundschule ist 8 km, das nächste Krankenhaus 40 km entfernt.

Der Großteil der Bevölkerung ist unter 18 Jahre alt. In Kamulu leben viele Familien mit durchschnittlich  vier Kindern - viele unterhalb der Armutsgrenze. Manche wohnen in kleinen Häusern, viele in Hütten. Anschluss an das Stromnetz sowie fließendes Wasser sind hier nicht zu finden.

Die meisten Menschen verdienen ihr Geld in der Landwirtschaft, die stark von den verschiedenen Regenzeiten geprägt ist. Angebaut werden vor allem Mais, Bohnen, Tomaten und Hirse. Pro Familie gibt es oft  nur eine/n Verdiener/in mit einem Lohn von einem Euro pro Tag. Das reicht gerade mal für die nötigsten Lebensmittel.
Viele tatkräftige Helfer in Kamulu sind uns mittlerweile auch aus der Ferne ans Herz gewachsen. Wir haben erlebt, wie viel wir auch mit schon kleinen Beträgen erreichen können. Mit engagierter Hilfe von außen haben wir es geschafft, die Eigeninitiative vor Ort zu wecken. Es ist beeindruckend, was in der kurzen Zeit bereits entstanden ist.

fok claim